Fishnet Services Startseite

Fishnet Support Center

Fishnet Services: Dein E-Commerce Support

Wie verkaufe ich Gutscheine?

JS
Jennifer Staudte
Updated 2 months ago

Um die Gutscheinfunktion nutzen zu können, müssen Sie sie erst einmal einschalten. Dies passiert im Adminbereich unter [Erw. Konfiguration]   [Zusatzmodule]   [Gutscheinsystem aktivieren?] auf JA stellen. Erst jetzt taucht in der Menüleiste der Punkt [Gutscheine/ Coupons] auf.


1. Möglichkeit: automatisierter oder halbautomatischer Versand per E-Mail
Vorteile: geht schneller
Nachteil: nicht so hübsch

Wenn Sie einen Gutschein verkaufen wollen, legen Sie diesen einfach ein neues Produkt an. Vergessen Sie hierbei nicht unter den Preis-Optionen keine Steuerklasse zu hinterlegen:

Die Artikelnummer muss mit GIFT_ beginnen, genau so geschrieben - in Blockbuchstaben und dahinter ein Unterstrich. 

Wird dieses Produkt gekauft, weiß der Shop, dass es sich um einen Gutschein handelt.
Verkaufte Gutscheine werden in einer Freigabeliste angezeigt, weil das System nicht wissen kann, ob der Gutschein schon bezahlt ist. Diese finden Sie unter Gutscheine - Gutschein Warteschlange.
Sie können hier einen verkauften Gutschein freigeben und der Kunde bekommt den Gutschein zugesendet. Der Kunde kann diesen Gutschein dann später einlösen oder über einen Button in seinem Warenkorb an eine andere E-Mail-Adresse übertragen.

Sondersituation elektronische Zahlungsarten:
Sie haben nur Zahlungsarten, bei denen sofort bezahlt wird (Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung). In diesem Fall könnten Sie, wenn Sie möchten, auf Module - Zusammenfassung gehen, dort das Modul "Gutscheine" suchen und rechts auf bearbeiten klicken. Stellen Sie hier "Freigabeliste" auf NEIN. In diesem Fall werden gekaufte Gutscheine SOFORT freigeschaltet.





2. Möglichkeit: manueller Versand

Vorteil: hübsche Geschenkkarten möglich
Nachteil: etwas mehr Aufwand


In diesem Fall ist die Artikelnummer egal. Sie können einfach einen Artikel anlegen und diesen frei benennen, z.B.. "Gutschein 10 Euro" und verkaufen ihn entsprechend. Auch hier wieder, Steuersatz wie oben beschrieben leer lassen.

Wenn nun ein Kunde Ihren Gutschein gekauft und bezahlt hat, gehen Sie einfach im Admin Bereich auf [Gutscheine/ Coupons] ⇾  [Gutschein E-Mail]. Hier haben Sie nun mehrere Felder zum Ausfüllen:

Kundengruppe ⇾ Dieses Feld ist nur relevant, wenn Sie das Feld "E-Mail an" leer lassen. Hiermit können Sie an alle Kunden, die einer bestimmten Kundengruppe angehören, einen Gutschein zuschicken.

E-Mail an ⇾  Hier können Sie die E-Mail-Adresse von einem oder mehreren Kunden eingeben, denen Sie einen Gutschein schicken möchten. Wenn Sie mehrere Empfänger eintragen wolle, müssen Sie die Adressen mit einem Komma trennen.
Z.B.:
- test@email.de⇾  der Gutschein wird nur an test@email.de geschickt.
- test@email.de, test200@email.com⇾   der Gutschein wird nun an test@email.de und test200@email.com geschickt.
Bitte beachten Sie, dass wenn Sie das Feld leer lassen, die Mail an alle Kunden geschickt wird, die gerade im Feld"Kundengruppe" ausgewählt sind!!!

Betreff ⇾  Hier können Sie eintragen, was für einen Betreff die E-Mail haben soll, die Ihrem Kunden geschickt wird. Dies ist kein Pflichtfeld, jedoch wirkt eine Mail mit einem Betreff immer vertrauenswürdiger :)

Wert -⇾  Hier tragen Sie den Wert ein, den der Gutschein haben soll. Auch hier wieder, wie im gesamten Shop, Punkte setzen für dezimal, also 10.75 statt 10,75 - nur die Zahl, ohne Währungszeichen!

Nachricht ⇾  Hier können Sie noch eine Nachricht hinterlegen, die dem Kunden in der Mail mit zugeschickt wird. Dies ist kein Pflichtfeld.
Die Mail würde dann so aussehen:

Der Empfänger dieses Betrages MUSS sich ein Kundenkonto erstellen. Es ist nicht möglich, als Gast Gutscheine einzulösen.


Ich möchte aber keine doofe Mail versenden, sondern eine hübsche Karte!
In diesem Fall können Sie bei uns das Modul "Gutscheincodes erzeugen ohne bekannte E-Mail-Adresse" erwerben.
Damit läuft alles wie unter "manueller Versand" beschrieben, nur dass Sie nun das Feld mit der E-Mail-Adresse leer lassen dürfen (und natürlich auch ** KEINE ** Kundengruppe auswählen!!).
Der Shop erzeugt dann einfach nur einen Code und verschickt keine E-Mail. Sie können nun den Code auf eine hübsche Karte notieren und dem Kunden aushändigen / zusenden.


Dann gebe ich einfach erst meine E-Mail-Adresse ein, schick mir die Mail selbst, ändere sie noch etwas und leite sie dann an den Kunden weiter?
Wenn Sie eine E-Mail-Adresse eingeben, wird der Gutschein an diese E-Mail-Adresse gebunden und kann (erst einmal) nur mit dieser eingelöst werden. Man kann dann zwar im Warenkorb den Gutschein weiterverschenken an eine andere E-Mail-Adresse, aber das ist kompliziert und nicht empfehlenswert.
Unsere Empfehlung:
Erwerben Sie das Modul "Gutscheincodes erzeugen ohne bekannte E-Mail-Adresse", lassen Sie die Felder "E-Mail-Adresse" und "Kundengruppe" unbedingt LEER, und erzeugen Sie somit nur den Code, ohne das eine E-Mail rausgeht. Diesen Code dann auf eine hübsche Karte schreiben und per Post versenden oder überreichen.


Hat dieser Artikel deine Frage beantwortet?
😞 😐 😃