Cookie Consent

Aus Fishnet Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wenn Sie den Google Tag Manager oder eine andere Software verwenden, darf diese nur dann Skripte einfügen und Cookies setzen, wenn der Besucher dies erlaubt. Ein zusätzliches, lesbares Cookie kann gesetzt werden, damit der Tag Manager die Kundenanfrage lesen kann.

Einrichtung im Google Tag Manager: Gehen Sie in das Menü "Variablen" und erstellen Sie unter "Benutzerdefinierte Variablen" eine neue Variable an. Nennen Sie diese z.B. "Cookieconsent". Klicken Sie dann auf "Variable konfigurieren" und wählen Sie den Typ "First-Party-Cookie". Geben Sie den Namen des Cookies "MODOilTrack" ein.

Anschließend können Sie Ihre "Trigger" bearbeiten. Stellen Sie den Triggertyp "Seitenaufruf" ein und wählen Sie die Option "Einige Seitenaufrufe". Geben Sie die Bedingung ein: "Cookieconsent" (Name der Variablen) enthält ["1":true]. Den Wert, der in jedem Cookie enthalten ist, finden Sie in der Cookie-Consent-Konfiguration.

Sie finden das Modul unter [Module] -> [System Module]